Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Jonas Jakob
Jetzt läuft:
Justin Bieber | Yummy

EISSTARK in die neue Saison

Die SCL Tigers luden am Dienstag, 29. September 2020, zum Sponsoren- und Medien Kickoff für die kommende Saison 2020/21. Informiert wurde unter anderem über die Herausforderungen durch die Covid-19 Pandemie, einen Wechsel in der Führungsetage und natürlich auch über die sportlichen Ambitionen in der neuen Eiszeit.

Die Coronakrise geht auch an den SCL Tigers nicht spurlos vorbei. Die Herausforderungen zeigen sich unter anderem auch für die Fans, welche nur begrenzten Zugang zu den Heimspielen ihrer Tigers erhalten, was wiederum zu Umsatzeinbussen führen wird. "Wenn unsere Kunden nur die Leistungen bezahlen, welche wir erbringen können, so müssen wir mit einem Verlust von gegen 2 Mio. rechnen", so Geschäftsführer Peter Müller zu den Auswirkungen. Priorität hat die Existenzsicherung der Unternehmung SCL Tigers und eine ausserordentliche Situation verlangt ausserordentlichen Einsatz. "Nebst dem konsequenten und strikten Kostenmanagement akzeptieren alle Mitarbeitenden der SCL Tigers und SCL Young Tigers einen Lohnverzicht", ergänzte Müller. Sämtliche Mitarbeitenden der Geschäftsstelle und der Gastronomie, die Spieler, die Coaches, der Staff, die Nachwuchscoaches, die Geschäftsleitung, generell alle Festangestellten mit einem Jahresbruttolohn von über CHF 75'000.- haben sich zu einem Lohnverzicht von 15% bereit erklärt und eine entsprechende Einverständniserklärung unterzeichnet. Fällt das negative Unternehmensresultat Ende Saison 2020/21 unter einer halben Million aus, so erfolgt eine anteilmässige Rückzahlung und bei einem Unternehmensgewinn erhalten die Mitarbeitenden eine Erfolgsbeteiligung. "Wir haben grossen Respekt vor der aktuellen Lage – gemeinsam werden wir aber einen Weg finden und die Krise überstehen", sagt Müller abschliessend.

In der Führungsetage der SCL Tigers AG wird es einen von langer Hand geplanten Wechsel geben. Der 38-jährige Konolfinger Simon Laager übernimmt per 1. Januar 2021 die Geschäftsleitung von Peter Müller. Laager beginnt bereits am 5. Oktober in einem reduzierten Pensum für die Tigers zu arbeiten, übernimmt von Müller per sofort die Verantwortung für die Vermarktung und widmet sich parallel der Einarbeitung in die Aufgaben der Geschäftsführung.

Als Saisonziel benennen die SCL Tigers die Qualifikation der Pre-Playoffs: "Wir wollen sportlich ambitioniert bleiben und junge Spieler weiterentwickeln, auch wenn die Herausforderungen in der aktuellen Lage gross und zum Teil einschränkend sind", sagt Sportchef Eichmann zu den Saisonzielen. Man setzt in der kommenden Eiszeit vor Allem auf junge Spieler und spiele aufgrund der aktuellen Lage bis auf weiteres mit lediglich zwei ausländischen Verstärkungsspielern.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: