Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Jonas Jakob
Jetzt läuft:
Myron | Say You Want …

Matthias Hofbauer wird geehrt

(Bild: svwe.ch)

Im Rahmen des Klassikers SV Wiler Ersigen vs. Alligator Malans vom kommenden Sonntag, 17.30 in Kirchberg kommt es zu Verabschiedung von Wiler Legende Matthias Hofbauer. Die Vereinsführung wird Hofbauer wird für seine grossen Verdienste ehren und die #19 in die SVWE „Hall of Fame“ aufziehen. 

Mit dem Saisonabbruch beendete „Mätthu“ seine Unihockeykarriere und das nach 23 Jahren auf höchster Stufe. Mit seinen Titeln, den internationalen Rekorden, über 500 NLA Spiele und über 1000 Scorerpunkten ist Matthias Hofbauer zum Inbegriff für den SV Wiler Ersigen und den Schweizer Unihockeysport geworden. Dies will der SVWE am nächsten Heimspiel zusammen mit „Mätthu“ nochmals hochleben lassen. Dass der Gegner dabei ausgerechnet Malans heisst, entbehrt nicht gewisser Brisanz. Es ist sozusagen der Klassiker im Schweizer Unihockey. Kein anderes Duell wurde so oft ausgefochten, wenn es um nationale Titel ging. 2004, als der SVWE unter der Führung von Matthias Hofbauer den ersten Schweizer  Meister Titel holte, hiess der Gegner ebenso Alligator wie 2015 beim ersten Superfinal. In beiden Partien führte Mätthu sein Team zum Sieg und schoss beide Male den Führungstreffer.

Selbstredend wird die Nr. 19 in den Kreis der „retired numbers“ beim SVWE aufgenommen werden. Ab kommender Saison wird das Trikot von Matthias Hofbauer in der Grossmatt in Kirchberg hängen, neben jenem von Bruder Christoph, Dave Wittwer, Simon Bichsel, Philipp Fankhauser, Adrian Zimmermann und Michael Flury. (SVWE / neo1)

Programm
Sonntag 27.09.2020, 17:15 Uhr Sporthalle Grossmatt Kirchberg
•    17:15 Uhr: Ehrung von Matthias Hofbauer (15min vor Spielbeginn)
•    17: 30 Uhr: Spielbeginn SVWE – Alligator Malans
•    2. Pause: Aufzug von der #19 in die SVWE „Hall of Fame“

Matthias Hofbauers Karriere in Zahlen
• 1x Championscup Sieger (2005)
• 3x Cupsieger
• 10x Schweizer Meister
• 565 NLA-Spiele (Debut September 1997 gegen Giants Kloten, 1. Tor in Spiel 3 gegen Hornets Bülach).
• 1073 Skorerpunkte - 511 Tore / 562 Assists
• Rekordinternationaler - 194 Länderspiele (268 Punkte), 1.4.1999 Debut
• WM-Rekordskorer 97 Punkte in 57 WM Spielen, bei 10 WM –Teilnahmen (Topskorer 2004 und 2010)

Weitere Artikel zum Thema

Unihockey: Matthias Hofbauer tritt ab (20.03.20)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: