Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Melanie Reinhard
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

Aefligen ist bei der Schulraumplanung einen Schritt weiter

(Bild: zVg)

(Bild: zVg)

(Bild: zVg)

(Bild: zVg)

Weil in der Gemeinde Aefligen immer mehr Kinder zur Schule gehen, wird der Platz langsam, aber sicher knapp. Die Gemeinde befasst sich schon länger mit diesem Problem und ist nun einen Schritt weiter, sagt der Gemeinderatspräsident Urs Frank im Gespräch mit neo1.

"Unser Plan beinhaltet die Instandstellung der heutigen Anlage inklusive dem Lehrerhaus. Die Hälfte vom Lehrerhaus ist heute noch mit zwei Mietwohnungen besetzt und die möchten wir auch zum Schulraum umfunktionieren. Dann ist vorgesehen, dass wir in der heutigen Pausenhalle einen Zwischenbau integrieren und dadurch zusätzlichen Schulraum realisieren können", so Frank. Bis Ende November hat nun eine Planerfirma Zeit, das Projekt genauer anzuschauen. Bis dann wollen sie mit der Gemeinde über die Umsetzung und Kosten vom Projekt sprechen, ergänzt Frank. Auch auf die Gemeinde wartet Arbeit: "Je nach Fortschritt bis Ende November wollen wir eine kurze Information an der Gemeindeversammlung geben. Danach ist ein Infoanlass geplant und dann wird je nach Höhe vom Kredit die Stimmbevölkerung an einer Urnenabstimmung über die Finanzierung befinden müssen." Nach einer ersten Schätzung rechnet die Gemeinde Aefligen bei der Umsetzung vom Projekt mit kosten von zwischen 2.5 und 3 Millionen Franken.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: