Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Surfaces | Sunday Best

Die SCL Tigers schreiben erstmals seit fünf Jahren rote Zahlen

Im letzten Geschäftsjahr verzeichneten die SCL Tigers einen Verlust von 242'000 Franken. Erstmals seit fünf Jahren schreibt der Klub rote Zahlen, bestätigt Verwaltungsratspräsident Peter Jakob gegenüber neo1.

Der Verwaltungsratspräsident der SCL Tigers, Peter Jakob, hat gemischte Gefühle. "Der Stand heute ist eigentlich nicht so schlecht. Im ganzen 3'500 Saisonkarten-Besitzer haben ihre Tickets bezahlt. Dazu haben ganz viele Sponsoren ebenfalls bereits einbezahlt", so Jakob. Die SCL Tigers werden trotz des Bundesratsentscheides betreffend der Zuschauermöglichkeiten nicht alle Leistungen erbringen können, so Jakob. Deshalb stellt er sich die Frage, wie lange die Fans und die Sponsoren dies mitmachen und wann der Zeitpunkt kommt, an dem sie Teile vom Geld zurückverlangen werden.
"Dies beschäftigt uns im Moment und macht uns sorgen", so Jakob.
Längerfristige Konsequenzen daraus sind nur schwer vorausschaubar. Der Fokus liegt auf der neuen Saison, in der das Geschäftsjahr nächste Saison endet, ergänzt Jakob. Der Klub muss überleben, das Ziel ist es, das die SCL Tigers im Nächsten Frühling nicht überschuldet sind, so der Verwaltungsratspräsident.

Weitere Artikel zum Thema:
SoliTicket-Aktion der SCL Tigers mit erfolgreicher Zwischenbilanz (09.07.20)
Tigers-PubQuiz und Soli-Tickets - Unterstützung für die SCL Tigers (07.05.20)
Corona-Krise trifft die SCL Tigers auch wirtschaftlich (25.03.20)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: