Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
The Troggs | Wild Thing

Neue Räumlichkeiten für das Humanushaus

Hans Lauri, a. Ständerat Kanton Bern, Präsident des Patronatskomitees; Simone Tritten (Marketing, Kommunikation, Fundraising, Humanushaus); Thomas Spalinger (Präsident Stiftungsrat Humanushaus); Rainer Menzel (Gesamtleitung Finanzen und Administration, Humanushaus); Urs Berger (Verwaltungsratspräsident Mobiliar), Belinda Walther Weger (Leiterin Public Affairs, Mobiliar), Rolf Hofmann (Mobiliar Generalagentur Belp).

Seit fast fünf Jahrzehnten begleitet das Humanushaus in Rubigen Menschen mit Behinderungen. Da die Gebäude nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen, müssen die Gebäude dringend saniert werden.

Im Humanushaus in Rubigen können 90 Menschen mit Behinderungen ein selbstbestimmtes und in die Gemeinschaft integriertes Leben führen. Ob in der Schreinerei oder in der Bäckerei können die Bewohner/innen ihren Fähigkeiten entsprechend, unterschiedliche Arbeiten ausüben und sogar diverse Ausbildungen absolvieren.  

Einige der bestehenden Bauten sind nach heutigen Massstäben nicht behindertengerecht. Ausserdem sind die Anforderungen an Brandschutz, Hygiene und Energieverbrauch nicht auf dem neusten Stand. Aus diesen Gründen müssen die Wohnliegenschaften des Humanushaus dringend saniert werden.

Die Stiftung bekommt regelmässig Beiträge vom Kanton um unteranderem solche Projekte umzusetzen. Trotz den kantonalen Beiträgen ist das Humanushaus auf zusätzliche Beiträge angewiesen, wie von der Genossenschaft Mobiliar, welche Fr. 100'000.- spendete. 

Neben den Sanierungen der bestehenden Liegenschaften entstehen 2 Neubauten für weitere 28 Wohnplätze.  Wenn alles nach Plan läuft, sollten die Räumlichkeiten spätestens im Jahr 2022 bezugsbereit sein. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: