Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

Drogenkonsum am Bahnhof Langnau macht Sorgen

Der beliebte Treffpunkt bei Gleis 1 am Bahnhof Langnau

Während der Woche am Abend und vor allem an den Wochenenden entwickelt sich der Bahnhof Langnau zu einem Treffpunkt für verschiedene Personengruppen. Unter anderem auch für Jugendliche. Dabei werde vermehrt auch Drogen konsumiert, das mache Sorgen, heisst es in einer neuen Anfrage ans Langnauer Parlament.

Es geht nicht nur um Lärm und Alkohol, sondern er beobachte vermehrt auch, dass am Bahnhof Drogen wie Cannabis oder Lachgas konsumiert würden, erklärt der SP-Politiker Hansueli Albonico gegenüber neo1. Er will daher in seiner Anfrage von der Gemeinde wissen, was sie zu tun gedenke. Besonders störend sei für die Anwohner, dass ihnen Lachgaspatronen in die Gärten geworfen werden. Zudem sei es bedenklich, wenn Jugendliche solche Substanzen konsumieren, auch wenn Lachgas nicht verboten ist.

Auf Anfrage von neo1 sagt der Gemeindepräsident Walter Sutter, das Problem sei bekannt, auch er habe schon verschiedentlich davon gehört. Zusammen mit der Polizei und der SBB, welcher der Bahnhof gehört, werde die Situation nun analysiert und nach Lösungen gesucht. 

Die Polizei bestätigt, dass es immer wieder grössere Personenansammlungen am Bahnhof Langnau gebe. Sie mache daher auch Personenkontrollen und stelle dabei auch vereinzelt Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Dabei seien aber vor allem erwachsene Personen betroffen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: