Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Shania Twain | I'm Gonna Get…

Das Projekt "Mein Ding" vom Museum Burgdorf war ein Erfolg

Zur Überbrückung der Umbauphase vom Schloss Burgdorf lancierte das Museum ein Projekt. Bei "Mein Ding" war die Unterstützung der Bevölkerung gefragt. Das Museum suchte für eine neue Ausstellung Objekte aus der heutigen Zeit.

"Wir stellen ungefähr die Hälfte der Objekte aus, die reingekommen sind. Dabei haben wir uns auf unsere Ausschreibung konzentriert. Heisst: Wir wollten das Kulturgut vom 21. Jahrhundert sammeln und den Fokus dabei auf die Trends von heute legen", erklärt Daniel Furter, der Museumsleiter gegenüber neo1. Im Ganzen sind 70 Objekte aus der Bevölkerung eingegangen. Das war für Furter aber alles andere als selbstverständlich. "Wir haben das ganze Emmental mit einem Flyer zum Projekt eingeladen. Dabei waren wir gespannt wie viele Leute mitmachen werden. Hilft niemand oder kommen 500 Leute? Bei einer solch hohen Anzahl hätten wir nicht genügend Platz gehabt, um die Objekte zu lagern." Der Museumsleiter zieht ein positives Fazit aus dem Projekt. Es lohne sich mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten, ergänzt Furter. Seit gestern ist die Ausstellung zum Projekt "Mein Ding" im Museum auf dem Schloss Burgdorf offen.

Weitere Artikel zum Thema:
60'000 Franken für das Museum Schloss Burgdorf (20.12.18)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: