Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Shania Twain | I'm Gonna Get…

Lyssacher Kindergarten vom Coronavirus betroffen

Symbolbild

In einem Kindergarten in Lyssach wurde ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Absprache mit dem Kantonsarztamt kann der Unterricht normal weitergeführt werden, meldet der Kanton Bern.

Ein Kindergartenkind aus Lyssach wurde diese Woche positiv auf das Coronavirus getestet. Es sind keine Quarantänen notwendig, es reicht, wenn nur das betroffene Kind und seine engsten Bezugspersonen in Isolation gehen, sagt der Sprecher der Gesundheitsdirektion, Gundekar Giebel auf Anfrage von neo1. Er schliesst aber auch nicht aus, dass sich weitere Personen könnten angesteckt haben: Kinder und Lehrpersonen, die Symptome einer akuten Atemwegserkrankung entwickeln, sollen wie bisher zuhause bleiben und mit ihrem Haus- oder Kinderarzt Kontakt aufnehmen und sich testen lassen. Sie bleiben bei negativem Test bis mindestens 24 Stunden nach Abklingen der Symptome zuhause.

Ob eine Klasse aufgrund von Covid-19-Fällen geschlossen werden muss oder nicht beschliesst immer das Kantonsarztamt, bei Bedarf nach vorheriger Absprache mit der Bildungs- und Kulturdirektion. Schliessungen aus organisatorischen Gründen werden durch die Schulleitungen verantwortet.

In Biel wird eine Kita ab morgen geschlossen, weil sich eine Lehrperson mit dem Virus infiziert hat.

In Biel wird ab morgen eine Kita geschlossen, weil sich eine Person aus dem Personalkörper mit dem Coronavirus infiziert hat. Die Kita bleibt während der Quarantäne-Zeit geschlossen, die bis zum 15. Juni dauert. Alle Kita-Mitarbeitenden, die mit der am Virus erkrankten Person in Kontakt standen, sollen sich testen lassen und bleiben ebenfalls während der vom Kantonsarztamt bestimmten Zeit in Quarantäne. Eltern sollen ihre Kinder und sich selber nur testen lassen, wenn sie Symptome einer akuten Atemwegserkrankung haben oder solche entwickeln. Das Kantonarztamt wird alle Personen im üblichen Contact Tracing betreuen und jeweils im Einzelfall klären, wo allenfalls Tests oder andere Massnahmen notwendig sind. (neo1/pd)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: