Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Aron Schmid | High + Low

Kanton Bern will Betagtenbetreuung mit Pilotprojekt fördern

Spitex Verband Schweiz / Alain Meier

Der Kanton Bern will angesichts der zunehmend älter werdenden Bevölkerung mehr Fachpersonen in der Betagtenbetreuung. Er hat deshalb einer spezialisierten Organisation den Auftrag gegeben, ab Herbst 2021 im Rahmen eines Pilotprojekts eine spezifische Lehre anzubieten.

Wie die kantonale Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) am Montag mitteilte, gibt es im Berner Jura bereits eine Ausbildung mit der Bezeichnung «Fachperson Betagtenbetreuung» (FaBe Bet). Die Organisation der Arbeit Soziales Bern (OdA S) soll nun im Herbst 2021 auch eine deutschsprachige Lehre dieser Art anbieten.

An einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der GSI und der OdA S haben sich am Montag rund 40 potenzielle Ausbildungspartner aus erster Hand informieren lassen. Die im Berner Jura gemachten Erfahrungen sollen in das deutschsprachige Pilotprojekt einfliessen.

Die GSI stelle bereits seit einiger Zeit die zunehmende Bedeutung der Betreuung in Heimen fest, heisst es in der Mitteilung weiter. Nicht nur auf die demografische Entwicklung gehe diese zunehmende Bedeutung der Betreuung zurück, sondern auch auf die Tatsache, dass immer mehr demente Menschen in Pflegeheimen wohnten.

Während dreier Jahre wird die GSI die Ausbildungsinstitutionen und die Lernenden begleiten und den Aufwand der Heime mit einer Ausbildungsentschädigung vergüten. Die Leistungen können jene Institutionen in Anspruch nehmen, die bereits heute die Ausbildungspflicht erfüllen und Erfahrung in der Ausbildung von Fachpersonen Gesundheit oder der Betreuung von Lernenden haben. (sda) 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: