Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Tiësto & Dze… | Jackie Chan

Neue Kampagne will Ansehen des Lehrerberufs verbessern

Mit einer neuen Videokampagne will der Kanton Bern das Ansehen des Lehrerberufs verbessern. Die neu lancierte Kampagne mit Videos, die zeigen, wo und wie Lehrpersonen auch Vorbilder sind, soll zudem helfen, den Lehrermangel zu bekämpfen, heisst es in einer Mitteilung.

Mit der neuen Kampagne, die im März startet, soll das Ansehen der Lehrerinnen und Lehrer in der Gesellschaft gestärkt werden. Unter dem Motto "Heute den Vorbildern von morgen Vorbild sein" soll gezeigt werden, wie wichtig Lehrpersonen für die Kinder und deren Entwicklung sind. Die Videoclips werden in öffentlichen Verkehrsmitteln gezeigt und werden durch eine Kampagne in den sozialen Medien ergänzt.

Die Kampagne ist zudem ein weiterer Teil eines Massnahmenpakets zur Bekämpfung des Lehrermangels, erklärt die Regierungsrätin Christine Hasler gegenüber neo1. Die Attraktivität des Lehrerberufs soll gestärkt werden, nachdem es der Bildungsdirektion schon gelungen sei, per 1. August 2020 eine Erhöhung der Lehrergehälter zu erreichen. Noch immer sei der Lehrermangel akut, insbesondere wegen der grossen Jahrgänge und den vielen Pensionierungen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: