Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Jamelia | Superstar

Hohe Polizeipränsenz in Bern wegen Europaleague-Spiel

Feyenoord Rotterdam beim Abschlusstraining im Stade de Suisse (Bild: Anthony Anex/key)

Am Donnerstag findet in Bern das Europa-League-Spiel zwischen dem BSC Young Boys und Feyenoord Rotterdam statt. In der Innenstadt und rund ums Stade de Suisse wird ein grosses Personenaufkommen erwartet. Die Kantonspolizei Bern wird im Auftrag der Stadt Bern mit einem sichtbaren Dispositiv im Einsatz stehen. Der Grossteil der Wachen im Kanton Bern bleibt deshalb am Donnerstag und Freitag geschlossen.

Am Donnerstagabend, 24. Oktober 2019, findet im Stade de Suisse in Bern das Europa-League-Spiel zwischen dem BSC Young Boys und Feyenoord Rotterdam statt. Gemäss vorliegenden Informationen muss davon ausgegangen werden, dass auch mehrere hundert Anhänger der Gästemannschaft ohne ein Matchticket nach Bern reisen werden. Daher ist vor, während und nach dem Spiel ein grosses Personenaufkommen in der Berner Innenstadt, auf dem Weg zum Stadion sowie in dessen Aussenbereich zu erwarten.

In der Vergangenheit ist es anlässlich von internationalen Auswärtsspielen Feyenoord Rotterdams wiederholt zu Sachbeschädigungen sowie Ausschreitungen mit Verletzten und damit verbunden massiven Polizeieinsätzen gekommen. Die Kantonspolizei Bern wird daher – auch gestützt auf einen Auftrag der Stadt Bern – am Donnerstag mit einem sichtbaren Dispositiv im Einsatz stehen, um Sicherheit und Ordnung grösstmöglich zu gewährleisten. In der Innenstadt wie auch im Bereich des Stadions muss mit Personenkontrollen gerechnet werden. Zudem werden Verkehrsbehinderungen erwartet.

Grossteil der Polizeiwachen am Donnerstag und Freitag geschlossen

Aufgrund des Fussballspiels sieht sich das Korps der Kantonspolizei Bern vorübergehend mit einer erheblichen Mehrbelastung konfrontiert. Der Kommandant der Kantonspolizei Bern, Dr. Stefan Blättler, hat aus diesem Grund entschieden, dass am kommenden Donnerstag, 24. Oktober, sowie Freitag, 25. Oktober 2019, der Grossteil der normalerweise in diesem Zeitraum geöffneten Wachen im ganzen Kanton grundsätzlich geschlossen bleibt. Ausschliesslich die Wachen Bern-Waisenhaus, Biel, Moutier, Interlaken und Thun werden geöffnet bleiben. Diese Massnahme hat zum Ziel, genügend Personal für den Einsatz stellen zu können und zugleich kantonsweit jederzeit die Grundversorgung sicherzustellen.

Betroffen von dieser Massnahme sind insbesondere Personen, welche an diesem Tag Anzeige erstatten wollen. Als Alternative steht bei einigen Delikten aber die Plattform E-Police zur Verfügung. Die sogenannte Grundversorgung, das heisst, die Präsenz auf den Strassen und natürlich die Notfalldienste, sind nicht betroffen. In Notfällen kann die Polizei jederzeit via Notruf 117 oder 112 kontaktiert werden. Die Kantonspolizei Bern dankt der Bevölkerung bereits jetzt für das Verständnis.

Informationen für die Matchbesucher

  • Der Einlass ins Stadion erfolgt ab 1730 Uhr.
  • Matchbesuchern wird empfohlen, frühzeitig anzureisen und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.
  • Parkplätze beim Stadion sind nur beschränkt vorhanden; zeitgleich gastiert auch noch ein Zirkus im Raum Wankdorf.
  • Vor und nach dem Fussballspiel wird die Winkelriedstrasse in beide Richtungen vorübergehend gesperrt. Ebenfalls kann es zur vorübergehenden Sperrung der Papiermühlestrasse kommen.
  • YB-Fans, welche mit dem Zug via S-Bahnhof Wankdorf anreisen, werden gebeten, genügend Zeit einzurechnen, da der Weg zu ihren Sektoren aufgrund der verschiedenen Sperrungen an diesem Abend über die Papiermühlenstrasse führt.
  • Unter dem Titel „FanInfo“ hat die Kantonspolizei Bern hinsichtlich des Spiels ein Merkblatt in deutscher (PDF, 453 KB, 5 Seiten) und englischer (PDF, 461 KB, 5 Seiten) Sprache erstellt.

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: