Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Jonas Jakob
Jetzt läuft:
Bob Marley & … | Jamming

"Fäderli-Ranch"-Chefin Trix Rechner ist stolz

Trix Rechner mit dem Berner KMU Award.

Trotz Pensionierung steht Trix Rechner immer noch an der Kissen-Füllmaschine.

Ein Schicksalsschlag in der Familie machte Beatrix "Trix" Rechner vor knapp 50 Jahren von einem Tag auf den anderen zur Geschäftsführerin von Rechner Bettwaren in Burgdorf. Der Tod des Vaters riss die heute 68-jährige mitten aus einer hoffnungsvollen Leichtathletikkarriere.

"Ich musste mich plötzlich entscheiden. Weil beides war nicht möglich. Das habe ich schnell gemerkt." So hat sich die damals 20-jährige Frau 1971 ins Abenteuer Geschäftsübernahme gestürzt. "Trotzdem war für mich klar: die olympischen Spiele in München 1972 verpasse ich nicht. Das war ich mir und meinem Vater schuldig."

Dieser Ehrgeiz begleitete die Herzblut-Burgdorferin ihr ganzes Leben. Immer wieder wurde sie in Ämter und Rollen gedrängt. Sei es auf politischer Ebene oder in verschiedene öffentlichen Gremien. "Es hat sich so ergeben. Ich war eine junge Frau und mitten im Wandel der Frauenrechte offenbar gern gesehen als gutes Beispiel im Sinne der Frauen. Ich war vielerorts die erste Frau und nahm die Rolle der Wegbereiterin gerne an. Wenn ich damit meinen Beitrag zu mehr Frauenpower leisten konnte, dann um so besser."

Mit dem Gewinn des Berner KMU Awards hat Trix Rechner nicht gerechnet. Sie hatte deshalb doppelt Freude. "Auch hier bin ich wieder die erste Frau und richtig stolz darauf."

Weitere Artikel zum Thema:
Beatrix Rechner gewinnt Berner KMU Award (16.10.19)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: