Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Melanie Reinhard
Jetzt läuft:
Robin Schulz … | OK

Infoveranstaltung rund um den neuen Kultur-und Kongressaal Entlebuch

zvg

zvg

zvg

Die Gemeinde Entlebuch wünscht sich einen eigenen Gemeindesaal. So die Aufgabe des Projektteams KKE, Kultur- und Kongresssaal Entlebuch. Dieses will aber nicht einfach nur einen Gemeindesaal bauen, sondern ein Saal, der mehr bietet. Genaueres soll morgen an einer Informationsveranstaltung gezeigt werden. 

Die Region Entlebuch sei nicht unbekannt, wenn es um die Musik gehe, erzählt Hanspeter Jenni, Verantwortlicher für die Kommunikation des Projektteams KKE, im Interview mit neo1. So sei die Idee entstanden, aus dem Saal, der auf dem Areal des Businesspakrs Entlebuch gebaut werden soll, nicht nur einen Gemeindesaal zu bauen, sondern ein Saal, wo auch grössere Events stattfinden könnten: Neben der Operette, die alle drei Jahre stattfindet, auch Konzerte der grösseren Art. Der Name KKE, der ein bisschen an den Namen des KKL erinnert, komme nicht von Nichts, erzählt Hanspeter Jenni weiter. Morgen nun, sollen Interessierte die Möglichkeit haben, das Projekt, dass aber immer noch in den Kinderschuhen stecke, zu begutachten. Hanspeter Jenni hofft auf viele Besucher un deren Meinungen. Diese seien dem Projektteam KKE wichtig - besonders für die weitere Planung. 

Weitere Artikel zum Thema:
Kultur- und Kongresssaal Entlebuch wird konkreter (27.06.19)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: