Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Aron Schmid | Elfs

Kanton Bern unterstützt die Räumung des "Räbloch"

Um den Hochwasserschutz zu gewährleisten, müssen in der Räblochschlucht in der Gemeinde Eggiwil rund 2‘500 Kubikmeter Schwemmholz aus der Emme entfernt werden. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat dafür einen Kantonsbeitrag von 605‘000 Franken bewilligt.

Ohne diesen Beitrag die Räumung zu starten, wäre ein grosses Risiko gewesen, erklärt der Präsident der zuständigen Schwellenkooperation Eggiwil, Hans Wittwer gegenüber neo1. Da die Kooperation sonst die Finanzierung selbst hätte tragen müssen. Ein Risiko bleibt aber trotz gesicherter Finanzierung. Die Emme kann immer noch und immer wieder Hochwasser führen, so Hans Wittwer. 

Das Schwemmholz verursacht bei Hochwasser einen Rückstau. Dadurch bildet sich ein See, der Gebäude auf dem Gebiet der Gemeinde Schangnau zu überfluten droht. Zudem besteht auch die Gefahr einer Flutwelle, wenn das verkeilte Schwemmgut abrupt brechen würde.

Weitere Artikel zum Thema:

Die Räumung des "Räbloch" verzögert sich (04.04.19)
Eggiwil: Die verstopfte "Räbloch"-Schlucht soll geräumt werden (04.07.18)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: