Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Deborah Krähenbühl
Jetzt läuft:
Mike & The Me… | Word Of Mouth

12 Jahre lang Chef der Berner Lehrer - nun tritt Bernhard Pulver ab

Bild: Pia Neuenschwander

2006 wurde Bernhard Pulver in den Berner Regierungsrat gewählt und übernahm von Anfang an die Erziehungsdirektion, welche er bis zu seinem Amtsabtritt am 31. Mai nicht mehr abgeben wird. Christine Häsler übernimmt für ihn. Er selber gönnt sich erstmal eine Auszeit mit Ferien.

Im Gespräch mit neo1 schaut Pulver auf seine 12 Jahre zurück, frei nach dem Motto vom Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi: Kopf, Hand und Herz. Er wäre sich selber gerne Chef gewesen. Auch wenn er gerne selbstkritisch zugibt, dass er sich selber manchmal mehr hätte bremsen müssen. Er ist sich bewusst, dass vermutlich seine Gabe, zuhören zu können, ihm viele Türen und auch Herzen geöffnet hat. Genau dies bezeichnet Bernhard Pulver als seine Stärke.

Er habe sich gründlich überlegt, ob er wirklich vor der Einführung seines letzten Kindes, dem Lehrplan 21, gehen soll. Nun, die Politik hat es ihm so vorgegeben. Die Legislatur endet nun mal in diesem Jahr und noch einmal aufstellen lassen wollte er sich nicht. Wie es weiter geht, da will sich Bernhard Pulver noch nicht festlegen. Er habe das Gottvertrauen, dass es nachher irgendwo ein Plätzchen gebe für ihn. Zuerst wolle er aber jetzt eine Pause. Ferien machen ist angesagt. Und wer weiss: Vielleicht eröffne er ja in Barcelona eine Bar, so Pulver mit einem Augenzwinkern.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: