Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Melanie Reinhard
Jetzt läuft:
BTS | Dynamite

Erneut weniger Straftaten im Kanton Bern

Symbolbild (Bild: pxhere.com)

sda. Die Anzahl Straftaten im Kanton Bern ist erneut zurückgegangen und befindet sich damit auf einem Rekordtief. Das zeigt die Polizeiliche Kriminalstatistik 2017, die am Montag veröffentlicht wurde.

Gesamthaft 67'780 Straftaten hat die Kantonspolizei Bern 2017 erfasst. 2016 waren es noch 72'941 Straftaten. Die Abnahme ist zum grossen Teil auf den Rückgang bei den Vermögensdelikten zurückzuführen. Hervorzuheben ist die Anzahl Diebstähle, welche sich um 2639 Fälle verringerten.

Profilieren kann sich die Kantonspolizei mit der Aufklärungsquote. Diese hat im Bereich des Strafgesetzbuches um 3,4 Prozent zugenommen. Die Steigerung ist vor allem auf den Erfolg der Aufklärung von Vermögensstraftaten wie Einbruchsdelikten zurückzuführen. 18,7 Prozent aller Einbrüche wurden aufgedeckt. Von allen begangenen Straftaten konnte die Berner Polizei 2017 rund ein Drittel aufklären.

Obwohl die Anzahl Gewaltstrafen gesamthaft zurückgegangen sind, gab es eine Zunahme bei den schweren Gewaltdelikten. 30 zusätzliche schwere Körperverletzungen verzeichnete die Kantonspolizei 2017.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: