Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Vaya Con Dios | Heading For A…

"HAIR 2018" feiert Derniere in Schüpfheim

Zahlreiche Beteiligte versammelten sich an der Derniere gestern in Schüpfheim vor dem Publikum (o.). Loris Sikora (Claude) und Nicolas Koch (Berger) an der Premiere von "HAIR" (unten).

(Bild oben: neo1, unten: Martin Dominik Zemp).

Der letzte Ton ist gesungen, die Instrumente versorgt und die Perücken verstaut: Das Musical "HAIR 2018" ist mit der gestrigen Derniere zu Ende gegangen. Der Projektleiter zieht eine positive Bilanz.

Das Programm war streng für die jungen Schauspiel- und Musiktalente. Innert zehn Tagen bewältigten sie acht Aufführungen vor fast vollen Rängen. In der Moosmättili-Halle in Schüpfheim ging gestern mit der letzten Aufführung des Musicals "HAIR 2018" eine weitere Musicalsaison im Entlebuch zu Ende. Projektleiter Benjamin Bucher zeigte sich nach der Derniere zufrieden: "Was man von den Gesichtern auf der Bühne ablesen konnte, war pure Lebensfreude. Das ist der Dank für unsere Arbeit", sagte Bucher nach der Derniere gegenüber neo1. Er verantwortete das Projekt, welches ein Budget von fast einer halben Million Franken hatte. Der Verein Musical Plus produzierte dieses zusammen mit der Kantonsschule Schüpfheim, es war bereits das vierte Musicalprojekt im Entlebuch. Über 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten die Aufführungen in Schüpfheim; die Tickets waren zu 95 Prozent verkauft. 

Der 18-jährige Surseer Nicolas Koch, welcher im Musical die Rolle des George Berger verkörperte, ging neben den Aufführungen normal zur Schule. Er besucht die Kantonsschule Schüpfheim. Einige Freitage und etwas Verständnis seitens der Lehrerschaft habe es schon gebraucht, sagt er. Auch die Schüpfheimerin Alina Grau pflichtet ihm bei: "Es war schon noch schwierig, dass man die Schule nicht vernachlässigt, aber die Lehrer zeigten Verständnis", so Grau. 

Nach den Aufräumarbeiten heute Montag - denn die Halle wird morgen wieder für den Turnunterricht der Gemeindeschulen gebraucht - geht es morgen bereits wieder los mit dem normalen Schulalltag. Das dürfte für die Beteiligten nicht einfach sein: Damit endet eine intensive Zeit, die nicht nur unvergesslich sei, sondern in der auch viele Freundschaften entstanden seien, so Koch. Der "Tribe" von HAIR lebt so auch im Privatleben der Beteiligten weiter. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: