Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Agnes | Release Me

Sturm Burglind und Schnee im Wallis - Ist der Klimawandel schuld?

Die letzten Wochen waren turbulent. Zuerst wehte uns Sturm Burglind die Ziegel vom Dach, danach blockierten meterweise Schnee die Zufahrt ins Wallis und der Guggi-Föhn brachte die Zelte am Lauberhorn zum Erliegen.

Obwohl solche Wetterphänomene um diese Zeit des Jahres normal sind, ist doch die extreme Ausprägung nur alle paar Jahre so heftig. "Die Wettermodelle sind genauer geworden. Das hat uns vor noch grösseren Schäden bewahrt als zum Beispiel noch zu Zeiten von Lothar", sagt Klimaforscher Heinz Wanner aus Boll. "Auch wenn die beiden Stürme miteinander nicht verglichen werden können, wurde man dieses Mal etwas weniger überrascht."

Auch wenn Klimawandel zur Erdgeschichte gehören, seien die Effekte durch die menschgemachte Klimaveränderung doch intensiver geworden, die Atmosphäre nervöser, so Wanner.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: