Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Aron Schmid | High + Low

Neues RBS-Depot in Bätterkinden stösst auf grossen Widerstand

Bilder: Gemeindepräsident Beat Linder und RBS-Direktor Fabian Schmid (rechts) und die gut 200 interessierten Bätterkinder und Bätterkinderinnen.

In den Zügen des Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS ist der Platz knapp, in den Hauptverkehrszeiten ist die Kapazität ausgeschöpft. Der RBS plant darum zwischen Solothurn und Bern künftig längere Züge einzusetzen. Für die Verlängerung braucht der RBS zusätzliche Fahrzeuge. Die heutigen Abstellanlagen in Solothurn, Bern und Worblaufen sind bereits so ausgelastet, dass der RBS ein neues Depot bauen muss. Ein geeigneter Standort dafür wäre in der Gemeinde Bätterkinden. Dort regt sich aber grosser Widerstand. Unter anderem hat der Landbesitzer dem RBS eine Absage erteilt. Bestes Kulturland in der Nähe seines Bauernhofes dürfe so nicht überbaut werden. Dazu regten die rund 200 Bürgerinnen und Bürger von Bätterkinden vor allem zu Lärm und Mehrverkehr Kritik an.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: