Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Melanie Reinhard
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

Sparmassnahmen bringen Kanton Bern in die Zwickmühle

Der Grosse Rat beschloss in der November-Session 2013, die für die Prämienverbilligung im Jahr 2014 zur Verfügung stehenden Mittel von insgesamt 395 Millionen Franken um 24,3 Millionen Franken zu kürzen. Dieser Entscheid hat zur Folge, dass mit der Umsetzung dieser Massnahmen im Jahr 2014 ungefähr 42‘000 Personen ihren Anspruch auf Prämienverbilligung verlieren. Das gesetzliche Leistungsziel, dass 25 bis 45 Prozent der Kantonsbevölkerung Prämienverbilligung erhalten, kann deshalb im Jahr 2014 voraussichtlich nicht mehr erreicht werden. Weil es keinen direkten Zusammenhang zwischen dem Anteil der Bevölkerung, der gemäss dem Leistungsziel Prämienverbilligung erhalten soll, und den wirtschaftlichen Verhältnissen der Bevölkerung gibt, soll es aufgehoben werden.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: