Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Melanie Reinhard
Jetzt läuft:
Wir Sind Held… | Denkmal

Seit dem 12. August lädt der neue Amiet-Hesse-Weg auf der Oschwand zum Kunst- und Lustwandern ein. Die beiden Künstler Cuno Amiet und Bruno Hesse haben in der Region viele Spuren hinterlassen.

Auf einer kürzeren oder auch längeren Route wird man wandernd mit dem Leben und dem Werk der beiden Künstler bekannt gemacht. Ein kultureller Schmelztiegel – direkt vor der Haustüre. Wir haben uns auf Cuno Amiets und Bruno Hesses Spuren gemacht:

Projektleiter Beat Hugi erzählt, wie er auf die Idee des Amiet-Hesse-Wegs gekommen ist.

Der Amiet-Hesse-Weg verbindet Kunst und Landschaft auf einmalige Weise.
Projektleiter Beat Hugi ist beschreibt die Faszination:

Der Urenkel des Künstlers Cuno Amiet heisst Daniel Thalmann.
Er setzt sich für den Erhalt der Wirkungsstätten seines Urgrossvaters ein:

Walter Ischi ist 93 Jahre alt. Er war lange Jahre der Posthalter auf der Oschwand.
Er ist bei bester Gesundheit; und ein begnadeter Erzähler, Chronist und Zeitzeuge:

Christine Wiedmer-Hesse ist die Frau des verstorbenen Chansonniers Fritz Wiedmer und die Tochter des Kunstmalers Bruno Hesse – Sohn des ebenso berühmten Schriftstellers Hermann Hesse.
Sie erinnert sich:

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

     

    Das aktuelle Newsbulletin:

     

     

    ERROR: Content Element type "page_php_content_pi1" has no rendering definition!